Gästebuch

Kommentare: 10
  • #10

    Anne und Dieter Böhme Nöbeln (Montag, 03 September 2018 09:14)

    Die ORGELFAHRT war auch in diesem Jahr wieder ein sehr schönes Erlebnis.Wir durften auf der Reise mit Regiobus ( und dem bewährten Fahrer Herrn Bahrmann ) wieder 6 Orgeln in Mittelsachsen besuchen und den Klängen des Instruments Orgel lauschen und erfahren aber auch immer viel neues und auch manchmal Bekanntes über dieses vielseitige grosse Instrument der Kirchen.
    Die Organisten in Hainichen ,Ringethal,Greifendorf ,Roßwein,Großschirma und Oederan haben viele schöne Titel für uns zu Gehöhr gebracht und mit : "Geh aus mein Herz und suche Freud " als Abschlusstitel in Oederan freut man sich doch schon wieder auf kommende Orgelfahrten und nimmt bis dahin viel Positives mit auf den Weg durch das Jahr.
    Danke an alle Organisatoren und Mitstreiter in den einzelnen Kirchgemeinden und der Kaffeetisch in Roßwein war doch wieder SPITZE

  • #9

    Anne und Dieter Böhme Nöbeln (Dienstag, 21 August 2018 16:04)

    Die Sommerherrlichkeiten auf Schloss Bieberstein waren auch in diesem Jahr wieder ein Kunstgenuss .Die Familie Kaljushny aus St. Petersburg führte uns mit den The Golden Sixties zurück in die Musik der 60-er Jahre.Sie harmonierten gut mit der musikalischen Präsentation von Klavier ,Klarinette ;Gesang und Moderation und liessen uns den schönen lauen Sommerabend zu einem wahren Kunstgenuss werden .
    Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr auf die Sommerherrlichkeiten auf Schloss Bieberstein.

  • #8

    Anne und Dieter Böhme Nöbeln (Montag, 30 Juli 2018 08:16)

    Die Veranstaltung "Musik ,Licht und Steine " im malerischen Frauenstein am Samstag war wieder ein Kulturgenuss.Schon der Auftakt mit dem Mimen des MISKUS über die Geschichte der Burg und ihrer Ruine hat gut in das Programm eingeführt.
    Die Musikgruppe aus Australien hatte 3 tolle Sängerinnen dabei und jede konnte Ihr volles Stimmvolumen zeigen.
    Nach der Pause war auch noch eine gute Präsentation des Schwarzlichtheaters
    Der "Narraetau " gab seine vielen Kunststücke und Tricks und am Schluss konnte sogar eine Feuershow gezeigt werden ;denn kurz vor Beginn der Veranstaltung war ein Regenschauer über das Erzgebirge gezogen .( Der auch noch für zusätzliche "Wischarbeiten " bei den MISKUS-Mitarbeitern sorgte ).
    Die "Versorgung " der Gäste lag in der Hand des Jugendklubs und alles hat sehr gut geklappt
    Danke an alle Beteiligte und Mitwirkenden für den schönen Abend .

  • #7

    Norbert Hein (Mittwoch, 11 Juli 2018 15:22)

    Hier spricht der Märchenkönig!

    Was war das für ein Wochenende? Hat sich die ganze Märchenwelt in Kriebstein getroffen?
    Das was mein Eindruck. Es hat mich stolz und glücklich gemacht. So etwas habe ich noch nicht erlebt.
    Das 21. Märchenfest war ein voller Erfolg. Und wer waren die Väter des Erfolges? Natürlich die Miskussianer mit der freundlichen Untersützung der Burgbesatzung. Wir boten ein einmaliges Programm und jetzt muss ich doch jemand persönlich loben. Der Oberhaushofmeister Jörn Hänsel hat überall geschaut und die besten Mitwirkenden verpflichtet. Dem Miskus Projektleiter gilt mein besonderer Dank. Und wenn ich beim DANK bin, eine tiefe Verbeugung und viel Beifall an unsere Sponsoren!

    Große Freude herrschte bei mir, als die "Tanzperlen" mit ihren Programmen aufwarteten. Natürlich mit meinem Lieblingstanz "Millionen Haselnüsse für den Märchenkönig". Als die jungen Damen und Herren dann noch das "Märchenrätsel" tänzerisch untermalten war ich vollends entzückt, so etwas habe ich nicht erwartet. Wäre ich nicht schon etwas zu alt, würde ich mich als Solotänzer bewerben. O, ob der Magier meinem Ansinnen gefolgt ist, die Schatztruhe ein wenig schwerer zu machen, müssen wir noch im Nachklang herausfinden. Das Publikum hatte mächtig gute Laune, die steckte auch mich an. Ich habe mir erlaubt jedes Kind persönlich zu begrüßen und es wurde nicht zuviel. Die freundlichen Kinderaugen sind das SCHÖNSTE auch für einen betagten König. Das auch ein Puppenspiel nichts an Wirkung verloren hat, zeigten die Vorstellungen im Festsaal. Die Kinder unterstützten den Kasper lautstark im Kampf gegen das Böse. Die leisen Töne gab es im Keller mit der Märchenerzählerin. Die Bühne im Hof bot großes Spektakel in hoher Qualität rund um die Uhr.

    Was wird nun nächstes Jahr? König und Oberhofmeister inspizierten das Umland des Märchenschlosses, ob wir vielleicht etwas anbauen können - geht nicht. Vielleicht, wenn wieder soviele Besucher kommen, legen wir eine Nachtschicht ein - dürfen wir nicht. Wir freuen uns auf das 22. Märchenfest auf dem Kriebestein, jeder Gast ist herzlich willkommen.

    Bis dahin eine schönen Zeit allen kleinen und großen Märchenfreunden

    Norbert I Märchenkönig von Kriebstein

  • #6

    Puppentheater Luna (Mittwoch, 11 Juli 2018 07:22)

    DANKE KRIEBSTEIN!

    Die sechs Vorstellungen an diesem Wochenende im Rahmen der "BURG DER MÄCHEN 2018" auf der Burg Kriebstein waren wundervoll. Unsere kleinen und großen Zuschauer erlebten mit freudiger Begeisterung die Abenteuer unseres Kasper und halfen ihm ein riesiges Krokodil zu fangen und sangen gemeinsam stimmgewaltig "Alle meine Entchen..". �

    Ein riesiges Dankeschön geht an die lieben Freunde des Mittelsächsischer Kultursommer e. V. für die Organisation, den netten Hausmeister der Burg Kriebstein, an die freundlichen Kollegen vor Ort und natürlich auch an die vielen Besucher aus Nah und Fern und unsere Theaterfee. Vielen Dank für Alles! Ich und meine Holzköpfe freuen uns schon auf ein baldig Wiedersehen.

    Alles Liebe aus Leipzig
    Euer Kasper vom Puppentheater Luna

  • #5

    Marion L. (Montag, 04 Juni 2018 22:23)

    Es ist nett, dass die Ermäßigung für Schwerbehinderung ab 60% gilt, ab 50% ist man bereits Schwerbehindert und das nicht ohne Grund.
    Danke.
    Marion L.

  • #4

    Anne und Dieter Böhme Nöbeln (Sonntag, 27 Mai 2018 16:11)

    Vielen Dank für das tolle Konzert GOSPELROCK in Hainichen in der Trinitatiskirche.
    Es war wieder ein sehr schönes Musikerlebnis mit dem Miskus in der 25.Saison .
    Viele schöne Veranstaltungen werden sicher in diesem Jahr noch folgen ,für einige haben wir schon Karten
    Bis auf bald und viele zufriedene Zuschauer und Gäste

    Anne und Dieter Böhme Nöbeln

  • #3

    Katharina Rießland Gospelrock (Sonntag, 27 Mai 2018 11:31)

    Im Namen von Gospelrock möchte ich mich herzlich bei Ihnen für die Einladung bedanken! Es war wunderbar. Wir hätten nicht besser in unser Jubiläumsjahr starten können. Danke für die Gastfreundschaft. Wir fühlten uns sehr willkommen! Ich wünsche Ihnen für Ihre Saison alles erdenklich Gute mit grandiosen Künstlern und phantastischem Publikum! Beste Grüße und einen gesegneten Sonntag wünscht Katharina Rießland im Namen von Gospelrock!�

  • #2

    Norbert Hein (Dienstag, 15 Mai 2018 09:11)

    Ich kann mich der Meinung von Regina Herberger, meiner langjährigen Mentorin und Vertrauten, nur anschließen.
    Ein engagiertes Team bereitet die 25. Saison vor. Viele Höhepunkte wird es wieder geben: Bewährtes und Neues wollen wieder für die Gunst unserer Gäste werben. Natürlich freue ich mich sehr auf meine Mitwirkung und besonders auf das 21. Märchenwochenende, die Familie Luther mit "Mein lieber Herr Käthe" am Reformationstag, auch einige kleinere Produktionen, wie "Gellerprogramm" in Hainichen, "Märchenhaftes Döbeln" zum Stadtfest Döbeln mit vielen Märchenfiguren, auf dem Gelände der Stadtwerke Döbeln. Und ich freue mich auch auf die zahlreichen Begegnungen mit den Freunden des Miskus, dass gibt Mut und Kraft und die Gewissheit, wir sind weiter auf einem guten Weg!
    Allen Miskusianern eine erfolgreiche 25. Saison!

    Mit lieben Grüßen
    euer Norbert aus dem schönen Mittelsachsen

  • #1

    Regina Herberger (Montag, 23 April 2018 18:48)

    Miskus, immer wieder NEU... das ist gut so. Seit mehr als 20 Jahren durfte ich den Miskus mit vielen engagierten Mitarbeitern gestalten. Nun steht die 25. Saison bevor. Man kann und darf stolz sein. Ein tolles Team hat den Staffelstab übernommen und macht einen hervorragenden Job. Danke auch für die neue Homepage.Nach 20 Jahren stellt man sich neu auf. Auf weitere viele erfolgreiche Jahre.